Samstag, 24. Mai 2014

Vollkorn-Kekse

Eine liebe Freundin hat mich dazu inspiriert Kekse aus Vollkorn-Mehl auszuprobieren.
Also stand ich vor ein paar Tagen im Supermarkt vor dem Mehl-Regal und war erstmal überrascht wieviele Sorten Mehl es gibt.  Weizenmehl, Weizenvollkornmehl, Roggenmehl, Dinkelmehl, Buchweizenmehl,.... und natürlich nicht zu vergessen auch alles als Bio-Produkte.

Heute zeige ich euch meine ersten Weizenvollkornmehl-Plätzchen.

 
Plätzchen:
125 g Butter
125 g Zucker
1 Ei
1 TL Vanillearoma
250 g Weizen-Vollkorn-Mehl

Butter und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen.
Ei und Vanillearoma unterrühren.
Nach und nach das Mehl zur Butter-Masse geben. Den Teig kneten, bis er geschmeidig ist.
Dann den Teig in Frischhaltefolie packen und 30 Min im Kühlschrank ruhen lassen.
Backofen auf 180 ° C vorheizen.
Den Teig ca. 4 mm dick ausrollen und mit Schmetterlingsform (oder Formen nach Wunsch)ausstechen.
Die Plätzchen 10 - 15 Min backen.



Meine Erfahrung mit dem Plätzchenteig aus Weizenvollkornmehl:
Er ist fester, als Teig aus Weizenmehl und das Ausstechen filigraner Formen ist nicht sehr einfach, da das grobe des Vollkorns die Plätzchen etwas ausgefranst erscheinen lässt.

Geschmacklich sind sie wirklich zu empfehlen. Meine kleine Hexe war begeistert und hat kräftig zugegriffen.


 Grüßle
Romina

Kommentare:

  1. Ich find das Ausgefranste gar nicht schlimm, im Gegenteil, es wirkt rustikal, natürlich :) Mag ich!

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja lecker aus und die Schmetterlingsform ist total goldig. Wieso backe ich solche Plätzchen eigentlich nur an Weihnachten? ;-)

    AntwortenLöschen