Sonntag, 15. September 2013

Foodblogger-Charts mit Zitronen

Lemon Tree von Fool´s Garden

Dieses Lied war meine Wahl für das Blog-Event von Nina.

Foodblogger-Charts: Das Event!

Die Foodblogger-Charts: Das Event ist Nina´s diesjähriges Geburtstagsevent.
Nach den ersten Foodblogger-Charts mit Gastbeiträgen, darf nun jeder ran an die Schüsseln und etwas zu einem Song nach Wahl vorstellen.

Ich habe lange rumüberlegt, welches Lied soll ich nehmen. Meine Liste hatte irgendwann zu viele Lieder, und ständig habe ich mich von einem neuen Rezept begeistern lassen.
Aber am Ende gab es dann doch eine Entscheidung :-).

 

Zitronenmuffins mit Mascarpone-Sahnefüllung




Eigentlich könnte man die Zitronenmuffins auch als versteckte Cupcakes bezeichnen. Denn die Füllung würde sich auch wunderbar als ein Topping eignen.


Zutaten:
4 Eier
1 Prise Salz
1 TL abgeriebene Schale von einer Zitrone
1 EL Zitronensaft
50 g Zucker
130 g Mehl

250 ml Schlagsahne
250 g Mascarpone
1 P. Vanillezucker
1 P. Sahnesteif
5 EL Zucker
1 TL abgeriebene Schale von einer Zitrone

150 g weiße Schokolade
Zitronenmelisse


Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
Langsam den Zucker und den Zitronensaft mit einrühren.
Nach und nach die Eigelb einzeln mit unterrühren.
Den Zitronenabrieb zugeben und das Mehl dazu sieben. Das Mehl vorsichtig unterheben.

Ein Muffinblech einfetten und mit den Teig in die Vertiefungen geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 10 - 12 Min. backen.
Den ausgekühlten Muffins den Kopf abschneiden.

Die Sahne steif schlagen.
Mascarpone mit dem Zucker und dem Zitronenabrieb gut verrühren. Dann die Sahne unterheben.
Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und auf die aufgeschnittenen Muffins geben.
Den Deckel draufsetzen und im Kühlschrank 20 Min. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die restliche Zitronenschale in feine Streifen schneiden.

Die Muffins mit etwas Schokolade übergießen und mit Zitronenzesten und Melisse blättern dekorieren.


I wonder how
I wonder why
Yesterday you told me 'bout the blue blue sky
And all that I can see,
and all that I can see,
and all that I can see
Is just a yellow lemon-tree
 
 

Liebe Nina alles Gute nochmals zu deinem Blog-Geburtstag


 

Kommentare:

  1. Ohhh.... Ich liebe dieses Lied, und die kleinen Törtchen sehen auch fantastisch aus!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Romina,

    Danke für Deinen Beitrag zu den Foodblogger-Charts!

    Die Muffins sehen so unglaublich lecker aus! Mit den kleinen Minzblättchen oben drauf könnte man gerade meinen, Du hättest sie frisch vom Muffinbaum gepflückt :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen